Noch bis zum 27. September 2009 widmen die Kunstsammlungen Chemnitz dem Maler Henri Eugène Augustin Le Sidaner, (1862 – 1939), der als „intimiste“ dem Impressionismus und Symbolismus nahe stand, erstmals in Deutschland eine Einzelausstellung. Die 50 Gemälde und 20 Zeichnungen stammen u.a. aus dem Musée d’Orsay Paris und von Privatsammlern. Die Ausstellung in Chemnitz wurde in Zusammenarbeit mit Yann Farinaux-Le Sidaner, dem Urenkel des Künstlers, kuratiert.