Im Jahr 1996 ergriffen engagierte Persönlichkeiten aus der Bretagne die Initiative, einen deutsch-französischen Verein zu gründen, um die offizielle Partnerschaft zwischen ihrer Region Bretagne und dem Freistaat Sachsen zu beleben. Daraus ist die Société des Amis du Jumelage Saxe-Bretagne entstanden.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte unserer Partnergesellschaft in der Bretagne unter:

http://www.saxe-bretagne.fr

 

Lesen Sie den Tätigkeitsbericht 2005 vom aktuellen Präsidenten der Société des Amis du Jumelage Saxe-Bretagne.

Austausche und Partnerschaften zwischen Sachsen und der Bretagne - La Société des Amis du Jumelage Saxe-Bretagne

 

Nach 3 Jahren im Amt des Präsidenten können wir auf die von uns beschrittenen Wege zurückblicken. Die Wahl von Jean-Yves LE DRIAN an die Spitze des Conseil Régional de Bretagne hat unsere Bewegung weiter ermutigt. In den Wochen nach seiner Ernennung hat Herr LE DRIAN seine Verbundenheit zur Partnerschaft mit Sachsen und die der Region Bretagne weiter bekräftigt. Die wurde erneut bei unserer Generalversammlung 2004 bestätigt die im Maison de l’Allemagne in Brest stattfand und an der Herr Christian GUYONVARC’H, Vize-Präsident und Auslandsbeauftragter der Region Bretagne, aktiv teilnahm.

 

2005 konnten wir dank der Hilfe der Region eine Webseite erstellen. Im gleichen Jahr wurde Herr GUYONVARC’H im Sächsischen Landtag empfangen. Letzten November besuchte eine sächsische Delegation unter der Leitung von Frau Andrea DOMBOIS, Vize-Präsidentin des Sächsischen Landtags, die Bretagne. Somit wurde der 10. Jahrestag der Sächsisch-Bretonischen Partnerschaft von beiden Seiten offiziell begangen, was uns in unserem Vorhaben weiter bestärkt.

 

Im Jahr 2006 wird unser Verein 10 Jahre alt werden. Dank unseres neuen Organisationsbüros aber auch dank der Hilfe unserer Mitglieder und Freunde können wir verschiedene Veranstaltungen in der Bretagne und in Sachsen durchführen oder an ihnen teilnehmen. Ich möchte hiermit allen für ihre Hilfe danken, ganz besonders Geneviève CHAMPEAU-BREHIER, Vize-Präsidentin der SAJSB und Direktorin des Maison de l’Allemagne in Brest von deren guten Kontakten nach Deutschland und ihrem Netz sächsischer Freunde wir profitieren konnten, Almuth GIRAUD, unsere Generalsekretärin, Pierre BRIEND, Leiter des Akademischen Auslandsamts der ENSCR, und Daniel PLUSQUELLEC, Direktor der ENSCR und neuer Vize-Präsident der SAJSB, dank dem die SAJSB eine hochgeschätzte logistische Unterstützung geniest.

 

Das Referendum im Jahr 2005 kennzeichnete zweifellos eine Zeit des Stillstands und des Nachdenkens über den Auf- und Ausbau Europas. Dabei hat sich die Bretagne dadurch hervorgehoben, dass sie für Europa gestimmt hat; ein Resultat mit dem wir zufrieden sein können. Am 15. November wurde das Memorandum für eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Region Bretagne unterzeichnet, das in den 3 Sprachen Deutsch, Französisch und Bretonisch verfasst wurde und in der aktuellen Ausgabe von „Entre Ille et Elbe“ abgedruckt ist. Es ist ein starkes Symbol für unseren beiderseitigen Willen, aktiv an der Förderung einer europäischen Organisaion mitzuarbeiten, die kulturelle wie auch wirtschaftliche und soziale Aspekte berücksichtigt.

Ich zähle auf Sie auf dass die SAJSB noch sichtbarer und aktiver wird bei der Entwicklung von Partnerschaften zwischen diesen 2 großen europäischen Akteuren.

 

Professeur Henri PATIN
Präsident der SAJSB