Am 8. September 2018 findet in Dresden eine sehr interessante Fachtagung für Studenten und Sprachenlehrer statt.

Dabei sollen folgende Fragen thematisiert werden:
- Wie können wir mehrsprachigkeitsdidaktische Ansätze im Unterricht berücksichtigen?
- Welches Potenzial haben digitale Lernangebote im kommunikativen Fremdsprachenunterricht?
- Wie können (künftige) Sprachenlehrende verschiedener Länder miteinander in Kontakt treten, um Schulpartnerschaften zu realisieren?
- Inwieweit kann die Auseinandersetzung mit regionaler Identität den Europa-Gedanken stärken?

Unsere SBG ist dank des Initiators dieser Tagung, unserem beigeordneten SBG-Vorstandsmitglied Kristian Raum, mit von der Partie. Auch der Barde und Dichter Antony Heulin ist beteiligt und leitet die Sektion "Que reste-t-il de nos régions ? Bretagne et Catalogne“.

Hier finden Sie das Programm zu dieser sehr umfangreichen Tagung.

Bretonische Lieder und chinesische Musik
Gedichte aus Goethes Westöstlichem Diwan,
Fernöstliche Weisheiten und Bretonische Texte

am Sonntag, den 01. 10. 2017, 15 Uhr im Chinesischen Pavillon Dresden

mit
Dr. Antony Heulin, Dichter & Sänger
Rainer Promnitz, Cellist & Komponist
Rieko Yoshizumi, Pianistin
Anke Kamilla Müller, Rezitationen

in Kooperation mit der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft

Programm:
1. Johann Wolfgang von Goethe: Gedicht aus dem West-östlichen Divan
2. Über die bretonische Sprache:
3. Gwerz Penmarc´h (Traditionelles Lied)
4. Plac´h Landelo (Traditionelles Lied)
5. Glac´har a garantez (Traditionelles Lied)
6. Petit garçon (Lied von Michel Tonnerre)
7. Azezet eo honnañ a-barzh ar mor (Lied A. Heulin / R. Promnitz)
8. Rainer Promnitz: „Der silberne Spiegel“ für Cello & Klavier
(nach einer traditionellen Melodie)
9. A-c'houde pell mat dija (A.Heulin,R. Promnitz
10. Texte von Goethe, Konfuzius, Dalai Lama:
11. Rainer Promnitz (nach traditionellen asiatischen Melodien):
Flower/s in the garden – Tempelmusik – Meditation für Cello & Klavier
12 Text von Goethe
13. Le spectacle des Ivrognes (Lied A. Heulin/R. Promnitz)
14. Anjou (Lied A. Heulin/R. Promnitz)
15. Rainer Promnitz: Bretonische Rhapsodie für Cello & Klavier
16. La blanche Hermine (Bretonische Hymne von Gilles Servat)


Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wann?: Sonntag, den 1. Oktober 2017, 15:00 Uhr


Wo?: Chinesischer Pavillon, Bautzner Landstraße 17 A
01324 Dresden

Eintritt: 4 Euro

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft.

Jeanne Toutous stellt am 01.06.2017 im Europa-Haus Leipzig ihre "Vergleichende Studie der Mobilisierungen für die Minderheitsprachen: Regionalismen in der Lausitz und in der Bretagne" vor.

Das Projekt behandelt die verschiedenen Herangehensweisen der bretonischen und sorbischen Aktivisten, um ihre Sprache zu verteidigen und wertzuschätzen. Das Dissertationsprojekt versucht, die folgenden Fragen zu beantworten: wer kämpft für die Regional- und Minderheitensprachen in Europa? Aus welchen Gründen? Was lernen die Minderheiten voneinander? Welche Netzwerke und gemeinsamen sozialen Wahrnehmungen können diesen Prozess ermöglichen? Welchen Einfluss hat die politische und kulturelle Geschichte der Staaten auf das Handeln der Minderheiten, im Fall der Bretagne und der Lausitz?

Auf der einen Seite ist der bretonische Aktivismus sehr stark politisiert, mit einer effektiven Trennung zwischen links und rechts, während der sorbische Aktivismus weniger politisch, sondern kulturell geprägt ist. Auf der anderen Seite kann man vermuten, dass seit den 2000er Jahren die bretonische Bewegung weniger in den politischen Konflikt einbezogen wird, und dass die bretonische Identität heute mehr ein Gegenstand einer kulturellen Übereinstimmung seitens der Bevölkerung ist. Außerdem kennt der sorbische Aktivismus heute neue Entwicklungen, z.B. mit der Petition gegen die Verordnung in
Brandenburg oder dem zivilen Ungehorsam.

Die genannten Fragen, Thesen und Erkenntnisse ihrer Dissertation stellt Jeanne Toutous - eine Bretonin in Sachsen in Leipzig vor.

Wann?: Donnerstag, den 1.Juni 2017, 17:00 Uhr


Wo?: Europa-Haus Leipzig e.V., Markt 10, Leipzig


Eintritt frei, Vortrag in deutscher Sprache

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit ERIU Leipzig (Eriu - Entertainment Research Intercultural Union) dem Institut für Sorabistik der Universität Leipzig und der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft im Europa-Haus Leipzig

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem bretonischen Länderabend mit einem Vortrag von Bretagne-Experten und Studienreiseleiter Dr. Michael Krause und zur Verkostung bretonischer Spezialitäten. Herr Dr. Krause wird einige geheimnissvolle Aspekte des von ihm verfassten "Bretonischen Kaleidoskops" vorstellen.

Wann?: Donnerstag, 04. Mai 2017, 18:00 Uhr Eintritt frei!
Wo?:    Polylogue - Internationaler Buchladen & Café, Merseburger Str. 47, 04177 Leipzig

Die Bretagne steckt wie kaum eine andere Region an der französischen Atlantikküste voller Legenden und Geheimnisse. Kennen Sie die Geschichte von König Gradlon und der Stadt Ys? Was verbirgt sich hinter den Dolmen und Menhiren? Wo gibt es die besten Jakobsmuscheln und was ist der Unterschied zwischen Crêpes und Galettes? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen in Vortrag und Gespräch Dr. Michael Krause, ein ausgewiesener Kenner der Bretagne. Dazu gibt es eine kleine Verkostung bretonischer Spezialitäten. Der Veranstaltungsort – die sympathische internationale Buchhandlung Polylogue in Leipzig-Lindenau hält Bücher über die Bretagne bereit und macht Appetit auf einen sommerlichen Aufenthalt in der Partnerregion Sachsens.

Veranstalter:    Sächsisch-Bretonische Gesellschaft e. V., Polylogue - Internationaler Buchladen & Café, Europa-Haus Leipzig e. V.