Redaktion: Sächsisch-Bretonische Gesellschaft / Ingo Kolboom (aktualisiert Dezember 2016)
Wussten Sie, dass Regionen in Frankreich etwas ganz anderes sind als Länder in Deutschland? Dass der französische Staat zutiefst zentralistisch ist und dieser Zentralismus nicht nur ein Erbe der Revolution von 1789 ist, sondern dass seine Wurzeln weit darüber hinaus bis in das späte Mittelalter reichen? Wussten Sie, dass es gerade in der Bretagne seit dem 19. Jahrhundert politische Bewegungen gegen diesen Zentralismus gab und diese für eine mehr oder minder autonome Region kämpften? Und dass die im 20. Jahrhundert im Zuge staatlicher Dezentralisierungen geschaffene Aufteilung der historischen Bretagne in zwei getrennte Regionen ein politischer Zündstoff geworden ist, der die Debatte um die Identität der Bretagne neu entfacht hat?

Zum Themenblatt (pdf)