Heute kam eine Email von Hans Krützmann aus der Schweiz. Er betreibt seit Juli 2011 eine ausserordentlich interessante Website und ist bei seinen Recherchen auf die Sächsisch Bretonische Gesellschaft e.V. gestoßen. Auf seiner Seite findet sich eine umfangreiche Sammlung von volkstümlichen Liedern aus der Bretagne.

Herr Krützmann sagt über seine Seite: "Aus Liebe zu diesem wunderschönen Land und für die ausserordentlich reiche und eindrückliche Kultur habe ich mir die Mühe genommen die deutsche Übersetzung dieser Lieder wieder zugänglich zu machen. Schauen sie doch einmal vorbei"

Und jetzt der Link: http://barzaz-breizh.ch/index.php

 


Die Festivals in der Bretagne - Eine Hausarbeit von Annett Schreyer

 

 

1. Einleitung

Die Bretagne stellt ein beliebtes Reiseziel dar, angezogen durch den besonderen Reiz, der von dieser Region ausgeht, kommen Menschen aus aller Welt hierher, um sich in die heimische Menge zu mischen und die Freuden dieser traditionellen Kultur zu erleben. Es ist durchaus bekannt, dass in der Bretagne gerne gefeiert wird und selbst die Frankfurter Allgemeine Zeitung bemerkt in einem Reiseartikel „Mit rund viertausend Konzerten und dreihundert Festivals im Jahr ist die Bretagne eine Hochburg der Musik“.0


Für das Jahr 2007 schon einmal der Hinweis, dass es auf jeden Fall zwei Termine in Dresden geben wird mit bretonischer Musik.

Ende April mit dem bretonischen "Elektro-Shamanen" Pascal Lamour

Im Juni mit der ethno-Rockgruppe Red Cardell.

Darüber hinaus sind für 2007 zwei weitere Konzerte im Rahmen von Tourneen bretonischer Musiker angedacht: zum einen mit der jungen Harfinistin Cécile Corbel (als Trio) und zum anderen mit dem auch in Deutschland schon recht bekannten Pianisten Didier Squiban und seinem aktuellen Jazz-Trio.

 

Über die Einzelheiten werden wir Sie in Kürze informieren.

Mehr unter: www.breizh.de