ERZBREIZH - Erzgebirgische Klöppelkunst trifft traditionelle bretonische Stickerei
Ein Projekt organisiert vom Städtepartnerschaftskomitee Aue/Sachs. e.V. mit freundlicher Unterstützung der Großen Kreisstadt Aue

2. Projektwoche in Aue vom 29.10. – 02.11.2017

Was verbindet das Erzgebirge und die Bretagne miteinander?

In beiden Regionen wird geklöppelt! Seit der 2011 entstandenen Städtepartnerschaft zwischen Aue und Guingamp/Bretagne gab es zahlreiche Austauschprojekte auf den verschiedensten Gebieten.
Die Verbundenheit zur Heimat und die Traditionspflege sind für die Einwohner der beiden Regionen Erzgebirge und Bretagne besonders wichtig.
Während des Besuches einer Auer Schülergruppe beim Festival de la Saint-Loup in Guingamp wurde das Interesse für die jeweilige Handarbeitskunst geweckt. Daraus entstand nun ein eigenes Projekt ERZBREIZH. Bereits in der ersten Phase im April 2017 in Guingamp wurde geknüpft, gehäkelt, geklöppelt und die sprachliche Barriere überwunden. Die Teilnehmer lernten voneinander die Tradition, aber auch Land und Leute kennen.
Die 2. Projektwoche findet nun in Aue vom 29.10.- 02.11.2017 statt. In der „Galerie der anderen Art“ gibt es die verschiedensten Workshops zum Thema „bretonische und erzgebirgische Handarbeit“. Die unterschiedlichen Techniken können in Workshops ausprobiert werden.  Die Workshops sind zwar schon gut gefüllt, über interessierte Besucher freuen wir uns.

Ort: Galerie der anderen Art, Goethestraße 5, 08280 Aue

Zeit: 9-12 Uhr und 13-17 Uhr

Mehr finden Sie hier.